http://www.reiden.ch/de/verwaltung/dienstleistungen/welcome.php?dienst_id=33132
28.11.2021 05:53:53


Handänderungssteuer

Zuständiges Amt: Steuern
Verantwortlich: Peter, Markus

Bei der Veräusserung eines Grundstücks wird die Handänderungssteuer erhoben. Mit ihr wird der Wechsel der Verfügungsmacht über ein Grundstück besteuert. Als steuerpflichtige Handänderungen gelten hauptsächlich der privatrechtliche Eigentumsübergang an einem Grundstück (z.B. Kauf, Tausch, Schenkung, Erbteilung) und der Übergang der wirtschaftlichen Verfügungsmacht über ein Grundstück (z.B. Veräusserung der Mehrheitsbeteiligung an einer Immobiliengesellschaft). Bestimmte Veräusserungstatbestände sind von der Handänderungssteuer befreit. Steuerpflichtig ist der Erwerber/die Erwerberin. Die Veranlagung erfolgt in jener Gemeinde, in der das veräusserte Grundstück liegt. Die Handänderungssteuer beträgt 1,5 % des Handänderungswertes.

Rechtliche Grundlagen
Gesetz über die Handänderungssteuer


zur Übersicht